Wappen  head etzleben.de

Home

zurück

News

Kalender

Gemeindestube

Straßenplan

sehenswert

Panorama

4 Kids

historisch

Links

wichtige Tel.Nr.

Kontakt

Impressum


WetterOnline
Das Wetter für
Etzleben


aktualisiert
     
 

 
   
 
 
 
 
Herzlich Willkommen 
auf der Seite unserer Gemeinde
 
  Spende
 
New- Pinnwand Kalender
Sky View
 
Straßenplan


Etzleben
Wappen Etzleben


Schön das Sie das sind
 
Änderungen im Gemeinderat
neue Daten vom Smiley
 
Nach den Chroniken von Etzleben, wurde die Gemeinde in geschichtlich bewegender Zeit um 750 AD erstmals erwähnt. Jedoch zeigen Funde bronzezeitlicher Hockergräber in der Gemarkung eine weitaus frühere Besiedlung durch den Menschen. An dem Flusslauf der Lossa, einem Nebenarm der seit 1969 gebändigten Unstrut gelegen, nicht einmal zwei Kilometer von der Thüringer Pforte entfernt, an welcher sich die Unstrut mit der Wipper vereinigt und gemeinsam mit dieser die Höhenzüge der Hainleite und der Schmücke durchbricht, begrenzt Etzleben gemeinsam mit den Ortschaften Gorsleben und Sachsenburg  das Thüringer Becken nach Norden. 

Angebunden an die Bundesstraße B85 sowie die Bahnlinie Magdeburg - Sangerhausen - Erfurt und nicht weit entfernt von der Autobahn A71, sind die Landeshauptstädte Erfurt und Magdeburg, aber auch das Ballungszentrum Leipzig direkt zu erreichen. Nicht ganz so schnell geht es auf dem Unstrutradwanderweg zu, welcher in Etzleben die Lossa quert und am rechten Ufer der Lossa und der Unsrut weiter in Richtung Artern und Naumburg führt.

Mit seinen nicht ganz 300 Einwohnern zählt Etzleben zu den eher kleineren Gemeinden in Thüringen und wird durch einen ehrenamtlich tätigen Bürgermeister, einen normalerweise 6- köpfigen Gemeinderat und die Verwaltungsgemeinschaft "An der Schmücke" vertreten.
Trotz oder gerade wegen seiner doch geringen Größe und Einwohnerzahl entfaltet sich ein reges Gemeinschaftsleben mit einer Vielzahl von selbst organiserten Veranstaltungen, welche durch die beiden örtlichen Vereine und einen Dorfbereicherungsbeirat geprägt werden.

Auch kann die Gemeinde mit einigen Sehenswürdigkeiten aufwarten. So unter anderem das wohl deutschandweit einmalige Bauerndenkmal und die anheimelnd wirkenden Ruinen der Werthmühle, aber auch die Ufer der Lossa mit seinen versteckten Biotopen. Auf jeden Fall auch sehenswert ist die Dorfkirche St Laurentius und die uralte Dorflinde, welche aufgrund ihres seltsamen Wuchses Eingang in das Gemeindesiegel der Gemeinde fand.

 
 
Bild
optimiert für Firefox

 

News 4 Kids historisch Panorama Links Impressum zurück
Kalender Gemeindestube sehenswert wichtige Tel.Nr. Straßenplan Kontakt nach oben